Droppen & Springen Workshop

Beschreibung:

Du fliegst Deinen Trail entlang. Kante. Du merkst wie das Rad den Boden verlässt und Sekunden später sanft aufsetzt, zwei schnelle Kurven, ein Absprung. Du spürst die Kraft der Transition im ganzen Körper, drückst voll dagegen. Sekundenbruchteile später stehst Du hoch in der Luft, ein schwereloses Gefühl. In aller Ruhe klickst Du den Tabeltop während Du gefühlt langsam Richtung Landung segelst... Klingt wie ein Traum oder der Auszug aus einem Pro-Video? Mit ein paar Tricks und Kniffen und viel Übung könnte es bald Deine eigene Geschichte werden.

Das Aufregendste am Radfahren ist wohl das Fliegen hoch durch die Luft, Airtime! In unseren Enduro- und Bikepark-Level-3-Kursen legen wir die Grundlagen dazu. In unserem Workshop Droppen & Springen geht’s nicht mehr ums bloße Drüberkommen. Hier geht’s um mehr Airtime, mehr Style, mehr Tricks! Wenn Du also Erfahrung beim Springen gesammelt hast, Dir Drops aus ca. 1,5m Höhe und größere Sprünge keine Angst mehr machen, sondern viel mehr für Spaß und positives Kribblen sorgen. Wenn der Manual Deine Fahrtechnik auf dem Trail verspielt werden lässt und Du den Bunny Hop mindestens über die Höhe eines Schuhkartons beherrscht, dann bist Du hier genau richtig!


Inhalte:

  • unterschiedliche Droptechniken:
    • Drop ist nicht gleich Drop. Du willst wissen wie wir langsame, schnelle oder Drops mit großem Gap meistern? Das Ganze vielleicht auch ein Bisschen stylischer aussehen lassen?  Wir erarbeiten uns die unterschiedlichen Dropptechniken und üben diese direkt am dazu  passenden Drop.
  • Richtige Sprungtechnik:
    • Es gibt Sprünge, die so schnell sind, dass man mit den Reifen sofort wieder Bodenkontakt haben möchte und sie besser wegdrückt. Es gibt Sprünge die Dich richtig Airtime genießen und sanft bis in die Landung gleiten lassen. Und es gibt Sprünge die ums Eck gehen.  Welche Sprungtechnik Du für welchen Sprung anwendest zeigen wir Dir in diesem Workshop. Ebenso führen wir Dich an erste Tricks heran damit Du möglichst save und stylisch durch die Luft segelst.
  • Schwung aus Kurven mitnehmen:
    • gerade auf anspruchsvolleren Strecken, befinden sich oft eine Mischung aus Kurven und Sprüngen. Pedalieren ist hier oft nicht möglich oder raubt Dir nur Energie. Hier gilt es genügend Schwung aus den Kurven mit zu nehmen um den anschließenden Sprung zu meistern. Wie das geht zeigen wir Dir.

Ausrüstung:

  • funktionstüchtiges Mountainbike ab 160 mm Federweg aufwärts.
  • Fullfacehelm
  • Protectoren für Brust/Rücken, Ellbogen, Knie/Schienbein. (Können ggf bei uns oder direkt im Park geliehen werden. Leihmaterial )
  • Festes Schuhwerk
  • Flatpedale: Fahrtechnik lässt sich wesentlich einfacher vermitteln, wenn zum Einen ein schnelles Ab- und Aufsteigen auf das Rad möglich ist und zum Anderen bereits eine richtige Fußstellung erlernt wird.  Falls Ihr keine Flatpedale besitzt könnt Ihr bei uns welche ausleihen.
  • Empfohlen: Langfingerhandschuhe
  • Essen & Trinken: in den meisten Parks kann man sich etwas zu Essen kaufen, das variiert preislich von Park zu Park. Von daher packt Euch eine Kleinigkeit für Zwischendurch ein und nehmt Euch eine Flasche zu Trinken mit.
  • Euch fehlt das passende Bike, Flatpedale oder Ihr habt keine eigenen Schoner? Dann schaut in unserem Testcenter vorbei.
  • Termine folgen...

  • Lac Blanc, Trippstadt, Beerfelden

  • 6,5h 10:00 Uhr-16:30 Uhr inkl. Mittagspause

  • 3 Pers./Trainer

  • 69€, Liftkarte nicht inklusive



Newsletter

Wenn Ihr immer auf dem neusten Stand sein wollt aboniert doch einfach unseren Newsletter. So erfahrt Ihr als erstes wenn es neue Termine oder Kurse gibt!

Mountainbike-Trifelsland 2014-2017